Berliner Testament

Unter dem Berliner Testament versteht man ein gemeinschaftliches Testament. Diese Testamentsform steht jedoch nur Ehegatten und eingetragenen gleichgeschlechtlichen Lebenspartnern zur Verfügung.

Üblicherweise setzen Ehegatten/Lebenspartner den Überlebenden zum Erben ein und bestimmen, wem der Nachlass nach dem Tod des anderen zufallen soll.

Vermeiden Sie diese häufigen Fehler!

  • Die Anordnung einer Nacherbschaft kann den Überlebenden binden. Es ist strikt zwischen Vor-, Nach- und Schlusserben zu trennen. Durch die Anordnung einer Nacherbschaft kann der überlebende Ehe- oder Lebenspartner nicht mehr frei über den Nachlass verfügen.
  • Ein Berliner Testament kann hinsichtlich wechselseitiger Verfügungen nur eingeschränkt einseitig widerrufen werden. Oft wird die Bindungswirkung wechselbezüglicher Verfügungen im Berliner Testament übersehen. Damit das Gewollte im Testament festgeschrieben wird, ist eine fachkundige Erörterung zu empfehlen.
  • Nach dem ersten Erbfall ist ein Rücktritt bzw. ein Widerruf grundsätzlich nicht mehr möglich. Sorgfältige fachkundige Formulierungen sind gefragt, um passende Änderungsbefugnisse einzufügen.
  • Pflichtteilansprüche bleiben grundsätzlich bestehen. Um mögliche wirtschaftliche Schwierigkeiten zu vermeiden, kann es deshalb sinnvoll sein Pflichtteilsstrafklauseln einzufügen. Hierzu ist aber unbedingt fachkundige Beratung einzufordern.

Welche Vorteile hat ein notarielles Testament?

Wenn ein Grundstück oder eine Eigentumswohnung zum Vermögen gehört, sollte das Berliner Testament vom Notar beurkundet werden, um die sonst mehrfach anfallenden Kosten für einen oder mehrere notariellen Erbscheinsanträge und den vom Amtsgericht zu erteilenden Erbscheinen zu vermeiden. Ein klares notarielles Testament reicht beim Grundbuchamt zur Eintragung der Erbfolge aus.

Ist ein Berliner Testament für Sie sinnvoll?

Vor allem bei Grundbesitz, oder größerem Vermögen kann ein Berliner Testament sinnvoll sein. Ich empfehle jedoch individuellen Rat einzuholen.
Durch ein Berliner Testament können steuerliche Freibeträge nicht immer sinnvoll genutzt werden, was durch eine individuelle Testamentsgestaltung vermieden werden kann.

Eine übersichtliche Zusammenstellung weiterer Informationen finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis!

Diese Informationen können nur einen ersten Einblick in die komplizierte und weitergehende Materie darstellen. Die Informationen auf meiner Website sind insbesondere keine Beratung oder Vertretung im Einzelfall, für die ich eine Haftung übernehme.

(C) 2016, RA&Notar Peter Pietsch, Berlin.